MoreCare

Gemeinsam pflegen in der mobilen Rehabilitation

Projektbeschreibung

Motivation

Trotz Einschränkungen wünschen sich viele pflegebedürftige Menschen mehr Selbständigkeit. Aktivierende Pflege bietet Hilfe zur Selbsthilfe und hilft zu verhindern, dass Fähigkeiten wegen fehlenden körperlich und geistig stimulierenden Übungen weiter abnehmen. Ein vielversprechender Ansatz, um den Pflege- und Rehabilitationserfolg langfristig zu sichern ist hier die mobile Rehabilitation. Hierbei arbeitet ein interdisziplinäres Team aus Therapeuten, Pflegekräften, Ärzten und Sozialarbeiter zusammen, um eine optimale Versorgung des Patienten zu gewährleisten. Die Versorgung findet dabei in der häuslichen Umgebung des Patienten statt. Aufgrund der Vielfältigkeit des Ansatzes kommt es jedoch häufig zu Kommunikations-, Dokumentations- und Schnittstellenproblemen.

Unsere Ziele

Ziel des Projektes MORECARE ist es, die Mobile Rehabilitation technisch zu unterstützen und zu stärken. Dabei soll zum einen die Kommunikation zwischen den verschiedenen Berufsgruppen, Patienten und Angehörigen verbessert und die Dokumentation durch eine semi-automatisch, individualisierbar geführte Dokumentation vereinfacht werden. Zum anderen wird eine sensorbasierte Mobilisierungsunterstützung durch den Einsatz verschiedener Druck-, Bewegungs- und Vitalparameter-Sensoren umgesetzt.

Projektinfos

Projektlaufzeit

Projektlaufzeit

1. Januar 2016 bis
31. Dezember 2018

Projektbudget

Projektbudget

2,92 Mio. €, davon 65 % Förderanteil durch das BMBF

Projektpartner

Projektpartner

Insgesamt 6 Partner bilden das Konsortium für die Umsetzung des Projekts.

Aktuelles

MORECARE präsentiert Anforderungsanalyse

Auf dem diesjährigen Deutschen Gerontologie und Geriatrie Kongress in Stuttgart wurden die Ergebnisse der Anforderungsanalyse im Projekt MORECARE vorgestellt.

Artikel lesen

Nächste Termine

Am 3. Mai findet in Berlin ein ELSI Workshop zur Sensibilisierung aller Partner für ethische, soziale und rechtliche Fragen statt.

Artikel lesen

MORECARE auf dem Deutschen Pflegetag

Vom 10. - 12. März fand in Berlin der Deutsche Pflegetag 2016 statt. Am Samstag wurde hier das Projekt MORECARE ...

Artikel lesen

Anforderungserhebung

Am 14. und 22. März wurden die ersten Interviews zur Erhebung der Anforderungen an das MORECARE-System durchgeführt.

Artikel lesen

Kick off Treffen

Am 1. Januar startete das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt MORECARE zur Verbesserung des Konzeptes der Mobilen Rehabilitation.

Artikel lesen

Gemeinsam Pflegen in der mobilen Rehabilitation

BMBF-Fördermaßnahme im Rahmen des Förderschwerpunktes „Pflegeinnovationen zur Unterstützung informell und professionell Pflegender“

Zur Pressemitteilung

Projektpartner

Wir stellen uns vor

Unser Projektteam besteht aus Partnern aus Medizin, Forschung und Technik. Mit unseren unterschiedlichen Perspektiven entwickeln wir gemeinsam eine Lösung zur Optimierung der mobilen Rehabilitation. Besuchen Sie gerne unsere Webseiten, wenn Sie mehr erfahren wollen.

Charité – Forschungsgruppe Geriatrie

Marten Haesner
Reinickendorfer 61
13347 Berlin

E-Mail:

Zur Webseite ›

Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz

Dr. Norbert Reithinger
Alt-Moabit 91c
10559 Berlin

Zur Webseite ›

Evangelisches Krankenhaus Woltersdorf
Dr. med. Frank Naumann
Schleusenstraße 50
15569 Woltersdorf

Zur Webseite ›

Koralewski Industrie- Elektronik oHG

Claus Wittmann
Brigitta 26
29313 Hambühren

Zur Webseite ›

Tembit Software GmbH

Markus Schröder
Am Borsigturm 42
13507 Berlin

Zur Webseite ›

Cocomore AG

Melanie Sorg
Gutleutstr. 30
60329 Frankfurt

Zur Webseite ›

 

Assoziierte Partner